Am 13. Oktober 2013 haben wir unseren Gebetskreis der Gottesmutter von FATIMA geweiht.

 

Ein Aufruf von

Kardinal

Peter Erdö

aus Estergom

in Ungarn

 

 

 

Komm zur Anbetung

in die Kapuzinerkirche Wiener Neustadt!

 

Wir beten von

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Und so sah die Gebetsnacht vom 21. auf. den 22. November 2020 in Mitteleuropa aus.

Jede Monstranz ist ein Ort, an dem gebetet wurde.

Von Ungarn aus erstreckten sich die gelben Monstranzen über alle fünf Kontinente!

Rosenkranz-Sühnekreuzzug

Aufruf zum gemeinsamen Gebet!

 

Was hindert uns den

Rosenkranz-Sühnekreuzzug

in Wiener Neustadt

wieder

im Original erstehen zu lassen?

 

Die Bedrängnis ist heute genau so groß wie 1947, als Pater Petrus Pavlicek zum großen Gebet aufgerufen hat.

 

 

Habe soeben durch RSK-Mitarbeiter erfahren, dass durch den Lockdown eine Gebetsprozession durch die Stadt nicht möglich ist.

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben!

Beten wir gemeinsam!

Anmeldungen zum RKS sind jederzeit kostenlos möglich!

Was ist der RSK?

Der Rosenkranz-Sühnekreuzzug ist eine 1947 auf den Trümmern des Zweiten Weltkrieges gegründete Gebetsgemeinschaft zum Erhalt des Friedens in der Welt. Gegründet wurde sie von Franziskanerpater Petrus Pavlicek in Wien. Heute gehören dem "RSK" weltweit hunderttausende Menschen in 132 Ländern an. 2017 feierte der RSK sein 70-jähriges Bestehen mit einem ganzjährigen Festprogramm.

 

https://www.rsk-ma.at/

 

MEDJUGORJE

Botschaft, 25. Oktober 2020

„Liebe Kinder! In dieser Zeit rufe ich euch auf, dass ihr zu Gott und zum Gebet zurückkehrt. Ruft alle Heiligen um Hilfe an, damit sie euch Vorbild und Hilfe seien. Satan ist stark und kämpft darum, so viele Herzen wie möglich zu sich zu ziehen. Er will Krieg und Hass. Deshalb bin ich so lange bei euch, um euch auf den Weg des Heils zu führen, zu Dem, Der der Weg, die Wahrheit und das Leben ist. Meine lieben Kinder, kehrt zurück zur Liebe zu Gott, und Er wird eure Stärke und Zuflucht sein. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“

Allein den Betern

Allein den Betern kann es noch gelingen

Das Schwert ob unsern Häuptern aufzuhalten

Und diese Welt den richtenden Gewalten

Durch ein geheiligt Leben abzuringen.

Ω

Denn Täter werden nie den Himmel zwingen:

Was sie vereinen, wird sich wieder spalten,

Was sie erneuern, über Nacht veralten,

Und was sie stiften, Not und Unheil bringen.

Ω

Jetzt ist die Zeit, da sich das Heil verbirgt,

Und Menschenhochmut auf dem Markte feiert,

Indes im Dom die Beter sich verhüllen,

Ω

Bis Gott aus unsern Opfern Segen wirkt

Und in den Tiefen, die kein Aug‘ entschleiert,

Die trockenen Brunnen sich mit Leben füllen.

Ω

Reinhold Schneider

Please Let us go to Mass

 

Junge Katholiken aus Irland

 

wehren sich gegen die

 

Schließung der Kirche!

Abp. Viganò warnt Trump vor der Verschwörung von "Great Reset", "die Menschheit zu unterwerfen" und die Freiheit zu zerstören

"Sie, lieber Präsident, sind" derjenige, der sich dem tiefen Zustand, dem letzten Angriff der Kinder der Dunkelheit, widersetzt ", schreibt Seine Exzellenz. "Vertraue auf den Herrn."

Fr 30.10.2020 - 01:01 EST

DIE GANZE WELT BRAUCHT JETZT IHR GEBET! ES STEHT VIEL AUF DEM SPIEL! Eigentlich ALLES!
DIE GANZE WELT BRAUCHT JETZT IHR GEBET! ES STEHT VIEL AUF DEM SPIEL! Eigentlich ALLES!

30. Oktober 2020 ( Lifesitenews ) -  Seine Exzellenz Erzbischof Carlo Maria Vigan o einen  weiteren offenen Brief an Präsident Donald J. Trump geschrieben hat. Lesen Sie es unten vollständig durch. Es ist als PDF verfügbar, indem  Sie hier klicken.  Lesen Sie es in Italienisch hier .

Deutsche Übersetzung (hier klicken)

BITTE BETEN SIE MIT!

 

 

Der beliebte US-Priester fordert die Amerikaner nachdrücklich auf, sich nicht der dämonischen Angst vor einer Pandemie hinzugeben

Monsignore Charles Pope warnte: "Satan möchte, dass wir uns gegenseitig fürchten und sogar verabscheuen."

Di 21. Juli 2020 - 20:20 EST

..HIER GEHT ES WEITER...

WDR: Die Kritik an den Corona-Maßnahmen wächst!

Wo waren die Kirchen...

...und wo sind sie jetzt?

Die verkürzte Version können Sie hier sehen:

 

 

Wir wollen beten, und wir wissen, dass es möglich ist! !
BITTE VORMERKEN! Monatlicher Gebets-und Heilungsdienst in der Kapuzinerkirche !

 Wir laden alle herzlich ein, die der Heilung bedürfen und eigentlichen gibt es niemand, der wirklich gesund ist an Seele, Geist, oder Körper.

 

Der Einzige, der heilen kann ist

JESUS CHRISTUS!

 

Bruder Marek KROL wird mit einem großen Team diesen Heilungsdienst leiten.

 

Nehmt Menschen mit, die nach der Hoffnung und dem Heil in ihrem Leben suchen!


Bedingt durch die Corona-Maßnahmen ist die nächtliche Anbetung vom

13. - 20. November 2020

nicht in der Anbetungskapelle des Kapuzinerklosters möglich.

Per lifestream sind wir aber

ab 20:00 Uhr abends bis 06:00 Uhr früh

mit der Kapelle verbunden.

https://youtu.be/XS0dav4dbx4


Nächste Anbetungswoche: siehe UNTEN

Eucharistische Anbetung

In der Anbetungskapelle (Kirche)

Wochentags:     06:30 – 19:00 Uhr
Sonntags: 07:00 – 19:00 Uhr

 

Wir halten monatlich eine Woche mit durchgehender Eucharistischer Anbetung (Tag und Nacht)

Die Anbetungswochen (jeweils von 17 bis 17 Uhr)

sind für das Jahr 2020:   

 

10. - 17. Jänner

14. - 21. Februar

13. - 20. März

17. - 24. April

08. - 15. Mai

12. - 19. Juni

10. - 17. Juli

14. - 21. August

11. - 18. September

09. - 16. Oktober

13. - 20. November

11. - 18. Dezember

 

Eintragen von Anbetungsstunden:

http://kapuziner.gebetonline.ch
www.fb.com/AnbetungKapuzinerWN

oder

in der Klosterkirche am Pult vor der Anbetungskapelle

Anmeldung für die Anbetungsstunde

HIER!

 

http://kapuziner.gebetonline.ch/

 

 

 

Sie können sich

ab sofort

auch in der Kapuzinerkirche

am Pult

für die Anbetung in der Nacht eintragen!

 

Vielen Dank!

bitte anklicken!
bitte anklicken!

Vielleicht glaubst Du es nicht, aber...

Pfr.Dr.Hansmartin Lochner
Pfr.Dr.Hansmartin Lochner

Klicke auf "Gott lebt!" und ER wird es Dir selber sagen.

Lassen Sie uns teilhaben an Ihrer Freude!
Lassen Sie uns teilhaben an Ihrer Freude!

Aktuelles 09 Februar 2016, 13:00
Die Vergebung ist die Liebkosung Gottes
1 Lesermeinung

Franziskus an die Beichtväter: entweder verrichtet ihr den Dienst Jesu oder den des Teufels. Die Beichte – Umkehr und Vergebung. Nicht dem Pelagianismus verfallen. Von Armin Schwibach [mehr]

Interview 13 Januar 2016, 10:30
Natürliche Familienplanung - was dahinter steckt

Familienplanung ohne hormonelle Belastung? Das Bistum Regensburg fördert die Natürliche Familienplanung. Doris Bräuherr erklärt im Interview, wie und warum diese Familienplanungsmethode funktioniert.
[mehr]



HEILUNGSGEBET
HEILUNGSGEBET
...kenne ich meinen Glauben wirklich gut?
...kenne ich meinen Glauben wirklich gut?

"Gender Mainstreaming" - DIE WAHNSINNSIDEOLOGIE

22 Juli 2014, 07:35

 

Theologisch Konservative rufen zum Kampf gegen 'Gender-Mainstreaming'

 

Studientag: Die „Wahnsinnsideologie“ zerstört die Zukunft von Kindern

 

 Schwäbisch Gmünd (kath.net/idea.de)  Zum Kampf gegen das sogenannte „Gender-Mainstreaming“ ist bei einem Studientag der theologisch konservativen „Internationalen Konferenz Bekennender Gemeinschaften“ aufgerufen worden.(mehr)

Fatima Statue im

Kloster

Wiener Neustadt

Hehre Königin des Himmels,

höchste Herrin der Engel,

du hast von Gott die Macht und den Auftrag, das Haupt des Satans zu zertreten.

Deshalb bitten wir dich demütig,

sende uns die himmlischen Legionen

zu Hilfe, auf dass sie nun unter deiner Führung die Dämonen verfolgen,

sie überall bekämpfen,

ihre vermessenen Angriffe abwehren

und sie selber in den Abgrund zurückschleudern. Amen


12 Februar 2015, 09:30  kath.net
Kardinal: 'Jene, die Ungeborene töten…'

Kardinal Napier twittert Klartext: „Einen lebendigen Menschen zu töten, das ist Mord. Warum sollte man also jene, die Ungeborene töten – i.d.R. durch tödliche Injektion und Zerstückelung – nicht als das bezeichnen, was sie sind: herzlose Mörder?“
Durban (kath.net) „Wenn das Baby im Mutterleib erst gelebt hat und jetzt tot ist, dann hat jemand seinen Tod verursacht. Einen lebendigen Menschen zu töten, das ist Mord. Warum sollte man also jene, die Ungeborene töten – in der Regel durch tödliche Injektion und Zerstückelung – nicht als das bezeichnen, was sie sind: herzlose Mörder?“ Dies schrieb Wilfried Kardinal Napier, Erzbischof von Durban/Südafrika, am Donnerstagmorgen auf Twitter.

Der südafrikanische Kardinal reagierte damit positiv auf einen Eintrag von Live Action. Dort konnte man lesen: „Abtreiber beschreibt das abgetriebene Kind als ‚Material, das gelebt hatte, jetzt aber nicht mehr lebt‘.“

Kardinal Napier wurde von Papst Franziskus im November 2014 in das Präsidium der Bischofssynode 2015 dazugeholt.

This feed is often active between 5pm and 9pm Medjugorje time.

*** nur zwischen 17:00 Uhr und 21.00 Uhr offen***

Die aktuelle MEDJUGORJE MONATSBOTSCHAFT