BETET FÜR EURE PRIESTER

AN  CHRISTEN  MIT  VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN

Vielen Menschen der westlichen Welt bereitet die zunehmende Glaubenslosigkeit unserer Gesellschaft große Sorgen.

Die Ursachen dafür sind uns bekannt: Bischöfe und Priester, die in ihrer Berufung verunsichert sind, der Kampf vieler Medien gegen die Kirche, reine Spaßgesellschaft, Verrohrung der Sittenu.s.w.

Die schrecklichen Folgen davon sind oft menschliche Tragödien: Ablehnung der gesunden und verbindlichen Lehre der Kirche, Abtreibung ungeborener Kinder, Abschiebung von Alten und Kranken bis hin zur Euthanasie, Mobbing am Arbeitsplatz, Zerbrechen der Ehen, ein ganzes Heer von Scheidungswaisen...

Besonders die Kirche spürt den Niedergang der Gesellschaft: leere Kirchen, leere Priesterseminare, leere Klöster, die endlos scheinende Zahl von Kirchenaustritten... So mancher Bischof und Priester mag in dieser Situation verzagen.

In der Glaubensnot vertrauen wir umso mehr der heilenden Kraft des Gebetes. Es gibt bereits viele Katholiken, die für Bischöfe und Priester beten. Nach dem Vorbild der seligen Mutter Teresa von


Kalkutta übernehmen sie eine Gebetspatenschaft für einen bestimmten Priester.

Nehmen auch Sie Ihre Verantwortung wahr und übernehmen Sie eine Gebetspatenschaft für einen Bischof oder Priester, den wir Ihnen zuteilen. Sie erfahren den Vornamen des Geistlichen und erhalten einen Gebetsvorschlag. So wird garantiert, dass für jeden Bischof und Priester gebetet wird.

Der Gebetstext hat kirchliche Imprimatur und wurde dem seligen Johannes Paul II. und Papst Benedikt XVI. vorgelegt. Beide haben dieses wichtige Anliegen gesegnet.

Gläubige in Deutschland, Österreich der Schweiz und Südtirol! Macht mit bei der Gebetsinitiative!

• Die Gebetsaktion wurde von Kardinälen, Erzbischöfen und Bischöfen gutgeheißen.

• Es entstehen keine finanziellen Kosten für Sie.

• Garantiert keine Bettelei um Spenden. (Keine Beilage von Zahlscheinen, etc.)

• Keine Gebetsverpflichtung unter Sünde.

Ein Tipp: Die Anmeldung kommt sicherer bei mir an, wenn Sie diese in ein Kuvert geben.

Anmeldekarte KOPIEREN UND ABSENDEN