Ein „crétin" evangelisiert Frankreich neu

 

Das französische Wort „cretin" (Idiot) ist von „Chretien" (Christ) abgeleitet. Als „cretins" bezeichneten die französischen Revolutionärsanhänger praktizierende Katholiken. Ein echter „cretin" Gottes war Johannes Maria Vianney (1786-1859). Seine intellektuellen Fähigkeiten waren gering. Sein Benehmen sonderbar. Doch seine Gottes- und Nächs­tenliebe, seine Bereitschaft sich den Plänen Gottes auszuliefern, war ungeheuer! Unter rücksichtsloser Opferung seiner Person stellte er sich in den Dienst der göttli­chen Liebespläne. Und das Unvorstellbare geschah! Was Ordinariate und Fakultäten nicht vermochten, vermochte dieser unscheinbare Mann. Frankreich begann sich zu bekehren! Hunderttausende zogen in seine kleine Pfarrei Ars bei Lyon und versöhnten sich mit Gott und dem Nächsten. Ars wurde zum spirituellen Mittelpunkt des franzö­sischen Kulturkreises. Mit Recht ernannten die Päpste diesen Mann zum Patron der Pfarrer und Seelsorgspriester.

 

 

 

Wollen Sie mehr vom „Pfarrer von Ars" wissen?

 

Dann lassen Sie sich die CD von Pfarrer Winfried Abel kommen!

 

Pfarrer Winfried Abel, langjähriger Gefangenenseelsorger in Kassel, leitet jetzt die Pfarre St. Andreas in Fulda/Deutschland. Daneben hält er Vorträge zu geistlichen Themen und über das Leben von Heiligen.

 

Pfarrer Abel ist einer der begnadetsten Referenten im deutschen Sprachraum! Wie kaum ein anderer versteht er die Dinge auf den Punkt zu bringen. Sein Vortrag ist angenehm und leicht verstehbar - ideal für eine stille Stunde zu Hause oder für eine längere Autofahrt. Seine Vorträge über Themen des Glaubens bzw. Leben und Bedeutung der Heiligen sind auf CD zum Selbstkostenpreis von 4 Euro erhältlich.

 

Bestellung

 

Internet: www.st-andreas.eu/medien/, oder

 

Pfarramt St. Andreas, Andreasberg 5, D-36041 Fulda., Tel 0049/661/73102.

 

 

 

(aus dem Pfarrblatt der Pfarre Oberwaltersdorf/Sept 2012)

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------