Sonntag, 3. Juni 2018

Lobpreismesse und Herz-Jesu Andacht.

Heute feierten wir gemeinsam mit dem OFS, dem Franziskanischen Sekularorden die Hl. Messe, da die Termine zufällig zusammenfielen.

Im Anschluss an die Liturgie beteten wir eine Andacht zum Hl. Herzen Jesu. Einzelsegen und Fürbittgebet bildeten den Abschluss.

   

Herz Jesu Andacht

 

Priester:       Demütig sind wir heute vor Dir, o göttliches Herz Jesu, und erbitten von Dir die Gnade durch unser Gebet und Leben im Gehorsam zu Dir und der Hl. Kirche, die Beleidigungen, welche Dir durch die Menschen zugefügt werden, durch Wachstum in der Liebe und Treue gegen Dich wieder gut zu machen.
Wir versprechen Dir heute:

 

 

 

P:         Je mehr Deine Geheimnisse gelästert werden,

A:        desto fester glauben wir an sie, o göttliches Herz Jesu!

P:         Je mehr der Unglaube sich bemüht, unsere unsterblichen  Hoffnungen uns zu rauben,

A:        desto mehr hoffen wir auf Dich, o Herz Jesu, Du einzige Hoffnung der Menschen!

P:         Je mehr die Herzen dem Zuge Deiner Gnade widerstreben,

A:        desto mehr lieben wir Dich, o unendlich liebenswürdiges Herz Jesu!

P:         Je mehr der Unglaube Deine Gottheit angreift,

A:        desto mehr beten wir Dich an, o göttliches Herz Jesu!

 

 

 

P:         Je mehr Deine heiligen Gebote vergessen und übertreten werden,

A:        desto mehr wollen wir sie beobachten, o heiligstes Herz Jesu!

P:         Je mehr Deine heiligen Sakramente missachtet und verlassen werden,

A:        desto mehr wollen wir sie mit Liebe und Ehrfurcht empfangen, o großmütiges Herz Jesu!

P:         Je mehr Deine anbetungswürdigen Tugenden verkannt werden,

A:        desto mehr werden wir uns bestreben, sie auszuüben, o Herz Jesu, Vorbild aller Tugenden!

P:         Je mehr die Hölle am Verderben der Seelen arbeitet,

A:        desto mehr soll sich unser Eifer für ihre Rettung entzünden, o Herz Jesu,

                        Eiferer der Seelen!

 

 

 

P:         Je mehr die Genusssucht und Stolz trachten, die Entsagung und Pflichttreue zu zerstören,

A:        desto mehr wollen wir dem Geiste des Opfers und der Entsagung uns anschließen, o Du mit       

            Schmach gesättigtes Herz Jesu!

P:         Je gewaltiger die Pforten der Hölle gegen Deine Kirche anstürmen,

A:        desto mehr wollen wir an sie uns halten, o Du getreues Herz Jesu!

P:         Je mehr die Welt sich empört gegen den unfehlbaren Papst,

A:        desto mehr werden wir mit kindlichem Glauben auf ihn hören und mit demütiger Hingebung       

            von ihm uns leiten lassen, o Herz Jesu, Du ewige Weisheit!

P:         Je mehr die Menschen sich voneinander absondern in Selbstsucht,

A:        desto inniger wollen wir als Glieder derselben Familie Gottes einander lieben in Dir,

                        o liebreiches Herz Jesu!

 

 

 

P:         Göttliches Herz Jesu, unseres Gottes, gib uns Deine Gnade, so stark und so mächtig, dass wir als treue Kinder Deiner Kirche Deine Apostel seien inmitten der Welt und Deine Krone in der Ewigkeit. Amen.

 

 

 

Lied:   Auf zum Schwure Volk und Land

 

 

 

 

(Gebet der Hl. Margareta-Maria Alacoque)

 

P:            Heiligstes Herz Jesu, du Inbegriff der Liebe, sei du uns Schutz im Leben und Unterpfand des ewigen Heils. Sei du uns Stärke in Schwachheit und Unbeständigkeit. Sei du die Sühne für alle Sünden unseres Lebens.

 

A:        Du Herz der Milde und Güte, sei unsere Zuflucht in der Stunde des Todes. Sei unsere Rechtfertigung vor Gott. Wende ab von uns die Strafe seines gerechten Zornes. Herz der Liebe, auf dich setzen wir unser ganzes Vertrauen. Von unserer Bosheit fürchten wir alles; aber von deiner Liebe hoffen wir alles.

 

P:         Tilge in uns, was dir missfallen oder entgegen sein könnte. Deine Liebe präge sich so tief in unsere Herzen ein, dass wir dich niemals vergessen, dass wir niemals von dir getrennt werden können.

 

A:        Herr und Heiland, bei deiner ganzen Liebe bitten wir dich: lass unsere Namen tief eingeschrieben sein in deinem heiligen Herzen. Unser Glück und unsere Ehre soll es sein, in deinem Dienst zu leben und zu sterben. Amen

 

Lied: 163   Herz Jesu, Quell der heil’gen Liebe

 

 

 

 

 

P:        O Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes, blicke auf uns nieder, die wir in aller Demut vor deinem Altare knien. Dein sind wir und dein wollen wir sein; damit wir aber umso fester mit dir vereinigt bleiben können, siehe, deshalb weihen wir uns heute deinem heiligsten Herzen.

 

Viele haben dich noch nie erkannt; viele haben deine Gebote verachtet und sind abtrünnig von dir geworden. Erbarme dich dieser aller, gütigster Jesu, und ziehe alle mit lieblicher Gewalt an dein heiliges Herz!

 

A:        Herrsche, o Herr, als König nicht bloß über die Gläubigen, welche zu keiner Zeit dir untreu geworden sind, sondern auch über die verlorenen Söhne und Töchter, welche dich verlassen haben: mache, dass diese bald in das Vaterhaus zurückkehren, um nicht vor Elend und Hunger zugrunde zu gehen. Herrsche als König auch über die, welche Irrlehren täuscht und gefangen hält oder Zwietracht getrennt hat, und rufe sie zurück in den Hafen der Wahrheit und zur Einheit des Glaubens, damit recht bald ein Hirt und eine Herde werde.

 

 

 

P:        Herrsche endlich als König über all jene, welche noch im alten Unglauben des Heidentums schmachten und führe sie erbarmungsvoll ein in Gottes Licht und sein Reich.

 

 

 

A:        Schenke, o Herr, deiner Kirche sicheren Bestand und volle Freiheit;

 

schenke allen Völkern Frieden und Ordnung.

 

Bewirke, dass von einem Ende der Welt bis zum andern nur ein Ruf erschalle:
Lob sei dem göttlichen Herzen, durch welches uns das Heil geworden: Ihm sei Ehre und Preis in alle Ewigkeit. Amen.

 

 

 

(Quelle: Offizielle Weiheformel „an das hochheilige Herz Jesu" aus dem Jahre 1899

 

H.H. Domvikar Prälat Dr. Josef Ammer in "Bote von Fatima" Juni 2006, S. 88ff., Regensburg)